Fünf Podestplätze beim Bezirksturnier in Gelsenkirchen

Beim Bezirksturnier am Samstag in Gelsenkirchen mussten sich die Dinkelstädter Nachwuchsjudoka mit starker Konkurrenz aus dem Ruhrgebiet messen. Und sie meisterten diese Aufgabe mit Bravour.

Artjom Werner (-31kg) und Maxim Iskam (-43kg) gewannen beide ihre Gewichtsklassen in der Altersklasse U10. Artjom Werner musste sich einmal in einer umstrittenen Kampfrichterentscheidung geschlagen geben, gewann jedoch alle anderen Kämpfe überzeugend und wurde am Schluss aufgrund der besseren Unterbewertung Erster.

Gelsenkirchen2017_ArtjomWerner

Maxim Iskam ließ solche Spannung gar nicht erst aufkommen und gewann souverän alle seine Kämpfe vorzeitig mit seiner Spezialtechnik, einem linken Hüftwurf.

Gelsenkirchen2017_MaximIskam

Tjark Wolf (U10, -33kg) trat als einer der jüngsten Kämpfer der U10 an. Dennoch musste er sich nur einmal durch Haltegriff geschlagen geben und gewann seine weiteren Kämpfe durch Sicheltechniken. Dies bedeutete Platz 2.

Gelsenkirchen2017_TjarkWolf

Ebenfalls Zweiter wurde Mehrad Mosayebian (U18, -66kg), dem mit einem sehenswerten Opferwurf die Technik des Tages gelang.

Falk Mantheys (U15, -50 kg) große kämpferische Leistung wurde mit Platz 3 belohnt.

Gelsenkirchen2017_Gruppe

Schreib einen Kommentar